Assistent/in Gesundheit und Soziales EBA

Beschrieb/Aufgaben

Assistenten und Assistentinnen Gesundheit und Soziales arbeiten in Alters- und Pflegezentren, in Institutionen für Menschen mit Beeinträchtigungen, in Spitälern und Kliniken oder bei der Spitex.

Die Berufsleute unterstützen ihre Klienten und Klientinnen bei der Gesundheits- und Körperpflege: Sie helfen ihnen beim An- und Ausziehen, Waschen, Rasieren oder auf der Toilette. Mit Spaziergängen und Aktivierung im Alltag sorgen sie dafür, dass ihre Klientinnen und Klienten sich genügend bewegen. Sie achten auch darauf, dass Pflegebedürftige möglichst bequem im Bett liegen. Sie kontrollieren den Puls, die Atmung und die Temperatur. Bei Auffälligkeiten informieren sie das Pflegefachpersonal und leisten im Notfall Erste Hilfe.

Branchen

Begleitung und Betreuung - Pflege und Betreuung

Bildung in beruflicher Praxis

In einer Einrichtung des Gesundheits- oder Sozialwesens, z.B. Alters- und Pflegezentren, in Institutionen für Menschen mit Beeinträchtigungen, in Spitälern und Kliniken oder bei der Spitex.

Abschluss

Eidg. Berufsattest «Assistent/in Gesundheit und Soziales EBA»

Ausbildungsdauer

2 Jahre, danach kannst Du eine verkürzte Grundbildung als «Fachperson Gesundheit mit eidg. Fähigkeitszeugnis (EFZ)» oder als «Fachperson Betreuung EFZ» (Einstieg ins 2. Grundbildungsjahr) in Betracht ziehen.

Voraussetzungen

Vorbildung

  • obligatorische Schule mit Grundanforderungen abgeschlossen
  • schriftliche und mündliche Deutschkenntnisse
  • Verstehen des Schweizerdeutschen

Anforderungen

  • Teamfähigkeit
  • Dienstleistungsbewusstsein  
  • Diskretion
  • Bereitschaft zu unregelmässiger Arbeitszeit  
  • psychische Belastbarkeit  
  • gute körperliche Gesundheit  
  • Freude an Hauswirtschaft & Organisation
     

Berufsverhältnisse/Anschlusslösungen nach der Ausbildung

Assistentinnen und Assistenten Gesundheit und Soziales arbeiten im stationären sowie im ambulanten Bereich. Sie können zum Beispiel in Alters- und Pflegeheimen, Institutionen für Menschen mit Beeinträchtigungen, Spitälern, Rehabilitationszentren, psychiatrischen Kliniken oder bei der Spitex tätig sein. Ihre Arbeitszeit ist oftmals unregelmässig. Je nach Arbeitsort müssen sie mit Nacht- und Wochenenddiensten rechnen. Teilzeitarbeit ist möglich. Im Pflege- und Betreuungsbereich herrscht oft Fachkräftemangel. In Alters- und Pflegezentren sind die Berufsleute gesucht.

Die Informationen und Unterlagen stammen vom Branchenverband und geben Ihnen einen allgemeinen Eindruck über die Ausbildung als «Assistent/in Gesundheit und Soziales EBA». In einem persönlichen Gespräch werden wir Ihnen gerne nähere Details über das spezifische Ausbildungsangebot der SEEBURG aufzeigen und erläutern. Zudem ist es empfehlenswert, unsere Wohn- und Arbeitsbereiche im Rahmen einer Schnupperwoche kennenzulernen.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ich stimme zu.